Warum überhaupt E-Mail-Marketing? E-Mail-Marketing gehört zu den digitalen Marketing-Kanälen mit dem höchsten Return on Invest (ROI). Richtig umgesetzt, lässt sich mit dem Kanal eine effektive, relevante und persönliche Kommunikation mit sämtlichen Stakeholdern eines Unternehmens aufbauen. Fünf Gründe, warum E-Mail fester Bestandteil im Marketing-Mix sein sollte:

1. E-Mail ist beliebt

E-Mail erfreut sich wachsender Beliebtheit: Die Anzahl der E-Mail Accounts ist bis zum Jahr 2017 auf 4,9 Milliarden Accounts angestiegen – das entspricht einem jährlichen Wachstum von 6 Prozent seit dem Jahr 2012 (The Radicati Group). Auch die Anzahl der versendeten E-Mails wächst kontinuierlich: Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 771 Milliarden E-Mails verschickt, was einer Steigerung von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

2. E-Mail ist effektiv

Mit E-Mail-Marketing können Kunden und Interessenten zu niedrigen Kosten pro Kontakt angesprochen werden. Dabei lässt sich der Marketing-Kanal je nach Zielsetzung flexibel einsetzen: Etwa für die Vermittlung von Informationen, den direkten Verkauf oder die Stärkung der verschiedenen Vertriebswege.

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Econsultancy ist E-Mail-Marketing der digitale Marketing-Kanal, der den höchsten ROI erzielt – 73 Prozent der befragten Marketing-Entscheider bewerten den ROI des Kanals mit “sehr gut” oder “gut”. Zum Vergleich: Den ROI von Social Media bewerten lediglich 44 Prozent der Befragten mit “sehr gut” oder “gut”.

Mit automatisierten Kampagnen (Marketing Automation) kann der Zeitaufwand für das Kampagnenmanagement weiter reduziert und die Kommunikation für den Empfänger relevanter gestaltet werden.

3. E-Mail ist persönlich

Mit Personalisierung, Segmentierung und Individualisierung können E-Mail-Kampagnen exakt auf die Bedürfnisse und Interessen der Empfänger zugeschnitten werden. Die Rezipienten erhalten erwünschte und relevante Botschaften – Permission Marketing anstatt nerviger Unterbrecherwerbung.

4. E-Mail ist messbar

Wie viele Empfänger haben eine E-Mail geöffnet? Welche Links wurden angeklickt? Welche Aktionen wurden nach dem Klick auf der Website ausgeführt? E-Mail-Kampagnen lassen sich umfassend auswerten, um basierend auf den Kennzahlen Folgekampagnen zu optimieren (“Closed Loop Marketing”).

5. E-Mail ist unabhängig

Während sich Unternehmen im Social Media Marketing in einem hohen Maß von fremden Plattformen und deren Algorithmen abhängig machen, gehört die im E-Mail-Marketing aufgebaute Reichweite dem jeweiligen Unternehmen (siehe hierzu auch: “Facebook: Und Plötzlich ist die Reichweite weg” und “Wie Buzzfeed mit E-Mail Marketing das Wachstum vorantreibt”).

“Email is one of the last media channels you truly own. Organic reach is dropping on Facebook and LinkedIn all the time, so there’s no longer a guarantee that followers will see your content there. Email marketing is a great way for us to reach our audience and see how they engage with our brand.”

Simon Warnich (BDO)