Hamburg – Social Media ist bei B2B-Marketers beliebter, aber weniger effektiv als Klickbasierte Marketingchannels.

Als B2B-Marketer, der seine Strategien und Maßnahmen im digitalen Umfeld optimieren möchte, kann der Mangel an Benchmarks und Analysedaten zuweilen frustrierend sein. Während das Web reich ist an Statistiken über die neuesten B2C-Trends, haben B2B-Marketers oft Schwierigkeiten, Daten zu finden, die ihnen helfen, ihre digitalen Strategien besser beurteilen zu können.

Bubblegum Search hat eine Infografik erstellt, die einige der wichtigsten B2B-Statistiken aufzeigt. Sie bietet Daten und Insights, die für die Optimierung von B2B-Marketingstrategien genutzt werden können.

1. Twitter ist eine effektive Plattform für 55% der B2B-Marketers

51% geben an, dass sie mit YouTube sehr erfolgreich sind, und selbst Instagram erweist sich als effektiv bei der Generierung von B2B-Interaktionen. LinkedIn übernimmt mit 66% Erfolgsquote die Führung, was keine Überraschung ist, wenn man bedenkt, dass es sich um die professionellste B2B-Social Media Plattform auf dem Markt handelt. Aus Deutscher Sicht kann auch XING in den Kreis der effektiven B2B-Sodial Media Plattformen aufgenommen werden. Es ist jedoch klar, dass andere soziale Kanäle nicht gemieden werden sollten. Durch eine optimierte Präsenz auf  Twitter, Instagram und YouTube können Sie Ihren Wettbewerbsvorteil vergrößern.

2. 89% nutzen Content Marketing, aber nur 6% Messen die Ergebnisse

Es scheint, dass B2B-Marketingspezialisten sich über die Bedeutung von Content-Marketing im Klaren sind. Aber mit nur 6% geben an, in der Lage zu sein, ihre Content-Marketing-Aktivitäten angemessen messen und skalieren zu können. Wenn Sie eine Content Marketing Strategie umsetzen, die messbar und skalierbar ist, sollten Sie in der Lage sein, permanent zu optimieren und damit Ihre Konkurrenz zu schlagen.

3. 71% der B2B-Investitionsentscheider beginnen mit einer Google-Suche

Da sich ein großer Teil der B2B-Entscheider an Google wendet, um nach Produkten oder Dienstleistungen zu suchen, war SEO für B2B-Unternehmen noch nie so wichtig. Google konzentriert sich jedoch auf einen Mobile-First-Suchindex. Daher müssen B2B-Vermarkter sicherstellen, dass ihre Websites an mobile Geräte angepasst sind. Bisher tun es nur 50%. Indem Sie sich auf SEO und mobile Benutzerfreundlichkeit konzentrieren, können Sie Ihr Unternehmen vom Wettbewerb absetzen.

b2b isnights to get a head of the competition e1574413612593


Empfehlung der Redaktion:

Mit Content-Marketing Leads generieren” [Whitepaper]

In unserem Expertenwhitepaper “Mit Content-Marketing Leads generieren” erfahren Sie u.a. wie Sie messbare Kampagnen-Ergebnisse mit digitalem Content-Marketing erzielen. Und wie Sie mit Content-Marketing qualifizierte Leads für den Vertrieb generieren.