Unternehmen, die Leads von externen Dienstleistern generieren lassen, erzielen 50% mehr Umsatz im Vergleich zu Unternehmen, die es nicht tun. Diese Unternehmen verschenken somit die Hälfte ihres Umsatzes. Viele Unternehmen befürchten, dass die Kosten für einen spezialisierten Dienstleister hoch sind.  Eine genauere Analyse des Angebotsspektrum spezialisierter Dienstleister macht klar, dass eine Zusammenarbeit die Effektivität im B2B Marketing, auch für andere Ziele neben der Leadgenerierung, deutlich erhöht und hilft, Kosten zu senken. Dieser Beitrag macht deutlich, was alles möglich ist und was es bringt:

1. Lead-Generierungsunternehmen erreichen viel mehr als allgemein angenommen

Typische Bedenken, ein externes Unternehmen für die Generierung von B2B-Leads heranzuziehen, konzentrieren sich auf die Kosten und die Annahme, das Unternehmen würde lediglich ein paar Anrufe tätigen und es dabei belassen. Sie werden herausfinden, dass einige der etablierten Anbieter in diesem Bereich Ihnen nicht nur die einfache Leadgenerierung liefern, sondern viele zusätzliche wertvolle Leistungen und Formate bieten.

Folgende Dienstleistungen bekommen Sie einzeln oder in Kombination und als Bestandteil von Leadgenerierungs-Kampagnen:

  • Content-Marketing inkl. Content Creation
  • E-Mail-Marketing inkl. Erstellung von Target Account Lists (Account Based Marketing)
  • Newsletter Advertising
  • SEO
  • Social Media
  • Marketing Automation as a Service (Nurture Services, Storytelling)
  • Terminvereinbarungen
  • Event-Promotion
  • Data Services (z.B. Data Cleansing …)

Viele denken, dass die Buchung dieser Dienstleister am Ende nur zu mehr Umsatz führt. Dabei wird häufig übersehen, dass vor allem Anbieter für Leadgenerierung via Content Marketing viel mehr Vorteile schaffen – z.B. Reichweite, Awareness und kommunikative Nachhaltigkeit.

2. Ressourcen eines B2B-Lead-Generierungsanbieters: Präzises Targeting auf Basis von aktuellen und hoch qualitativen Daten

Eines der Hauptprobleme vieler Unternehmen sind fehlende Ressourcen im Bereich Marketing und Sales. Einige Anbieter für Leadgenerierung verfügen über Datenbanken mit vielen Geschäftskontakten. Bei einer erfolgreichen Lead-Generierung geht es darum, zur richtigen Zeit die richtigen Personen in einen Engagementprozess zu bringen. Diese setzen aktuelle und DSGVO konforme Kontakte und Daten voraus und sehr gute Ressourcen. Die, die damit erfahren sind, die ausgewählte Zielgruppe mit der besten relevanten Taktik ansprechen, zu aktivieren.

3. Sie können sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren

Für alle ​​B2B-Marketer gilt der Fokus auf die Umsetzung der Marketing Strategie, exzellente Inhalte und Prozesse, eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Vertrieb und Produktmanagement und die Auswahl der besten Dienstleister.

Kurz gesagt: Mit den richtigen Dienstleistern können Unternehmen sich auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren und Ressourcen auslagern und dabei Kosten und Aufwand sparen.

4. Messbare Ergebnisse

Dieser Punkt ist besonders klar und kurz erklärt: Die Anbieter von Leadgenerierungsservices liefern keine kleinteiligen komplizierten Berichte, die aufwendig aus diversen Maßnahmen aggregiert werden müssen, sondern einfach Leads aus der exakt vorher definierten Zielgruppe und per Cost per Lead Abrechnung. Falls alternativ ein E-Mailing an die Zielgruppe gebucht wurde, die typische KPIs, wie Open Rate, Click Through Rate und auf Wunsch, meist optional, auch viele weitere KPIs, enthalten.

5. Kosteneffiziente Möglichkeiten, mehr Leads für die Kundengewinnung zu bekommen

Es ist nicht immer einfach, das nötige Leadvolumen zu generieren, um dem Vertrieb mit guten Leads zu versorgen. Die eigenen Maßnahmen, die Unternehmen für die Leadgenerierung einsetzen, sind häufig geprägt von einem relativ hohen Komplexitätsgrad und es ist meistens schwer exakte Leadvolumen an hochwertigen Leads zu generieren. Häufig fallen über den umfangreichen Leadqualifizierungsprozess viele Leads als ungültig aus der weiteren Ansprache raus oder der Sales reklamiert relativ viele Leads als unbrauchbar. Es müssen Mitarbeiter eingestellt und qualifiziert werden, Softwares und Tools müssen lizenziert werden und es müssen Prozesse und Tools aufgesetzt werden, um das benötigte Leadvolumen zu erzielen.

Hier helfen externe Anbieter – sie bieten die Möglichkeit exakte Leadvolumen zu garantieren und gleichzeitig tiefgehend qualifizierte Leads zu liefern, ohne das noch viel Aufwand nötig ist. Am Ende erzielen sie, mit dem Budget planbar, mehr qualifizierte Leads.

Fazit

Geht es darum die Kosten der B2B Leadgenerierung und des B2B Content Marketings bei reduziertem Aufwand möglichst gering zu halten, dann führt kein Weg an starken Partnern zum Thema „Mit Content Marketing Leads generieren“ vorbei. Spezialisierte Anbieter und Experten helfen, in zum Teil erheblichem Maße, die Kosten und Aufwand des Gesamtmix der B2B Marketingmaßnahmen zu senken.